Welcher ist der richtige WLAN Standard für mein Zuhause?

Frequenz – 2,4 GHz, 5 GHz oder Dualband?

Besonders in dicht besiedelten Gebieten kommt es immer wieder vor, dass die eigene WLAN-Verbindung gestört wird. Doch nicht nur andere WLAN-Signale sind Störfaktoren, auch viele Bluetooth- Geräte, Schnurlostelefone, Computer und Mikrowellen benutzen eine Frequenz von 2,4 GHz. Um dieses Problem zu umgehen, ist bei vielen aktuellen Routern auch eine 5 GHz Frequenz integriert. Das 5 GHz Band hat zwar eine geringere Reichweite als das 2,4 GHz Band, dafür allerdings eine höhere Übertragungsrate. Beim 2,4 GHz Band ist es genau andersrum, die Reichweite ist höher und die Datenübertragung ist geringer.

Viele neue Router unterstützen sowohl 2,4 GHz als auch 5 GHz. Man nennt diese Router Dualband-Router. Somit kann jeder für sich schauen, welche Frequenz passt oder ob die Nutzung beider Sinn ergibt.

Ausnahmen bilden der WLAN Standard 802.11ah (unter 1 GHz) sowie 802.11ad, welcher mit 60 GHz funkt. Der Standard 802.11ah hat eine Reichweite von ca. einem Kilometer und ist besonders geeignet für smarte Fabriken wo Maschinen miteinander kommunizieren. WLAN 802.11ad ist für Orte geeignet, an denen eine hohe Bandbreite gefordert ist. Wenn der PC direkt neben dem Router steht, sind besonders hohe Datenübertragungen bis zu 2.500 Mbit/s möglich.

Vorteile & Nachteile

Vorteile Nachteile
2,4_GHz
  • höhere Reichweite
  • geringe Kosten durch hohe Verbreitung
  • auch mit älteren Geräten kompatibel
  • volle Sendeleistung ohne Anpassung der Einstellungen möglich
  • geringere Übertragungsrate
  • Störungen und Interferenzen, da andere Geräte gleiche Frequenz benutzen
  • maximal 4 Netze mit 2,4 GHz Band störungsfrei an einem Ort nutzbar
5 GHz
  • höhere Übertragungsrate
  • weniger Störungen im Betrieb
  • weniger Teilnehmer im Netz
  • geringere Reichweite
  • alte Geräte oft nicht kompatibel

Datenübertragung

Die Datenübertragungsraten variieren je nach WLAN Standard. Deshalb sollte man vor jedem Routerkauf unbedingt darauf achten, welchen Internet Anschluss man Zuhause hat. Natürlich sind auch die Anforderungen wichtig, welche ans Netzwerk gestellt werden. Wenn du jetzt viele UHD-Filme über Netflix streamst, ist eine höhere Datenübertragungsrate empfehlenswert. Nur zum Surfen reicht eine geringere Geschwindigkeit. In Lektion 3 kannst nochmal nachschauen, wie hoch die Datenübertragung deines Routers sein sollte.

Die WLAN Standards im Überblick

Frequenz max. Datenübertragung (brutto) Datenübertragung (netto) Reichweite außen Reichweite innen
802.11b 2,4 GHz 11 Mbit/s 5 Mbit/s 100 m 20 m
802.11g 2,4 GHz 54 Mbit/s 20 Mbit/s 100 m 20 m
802.11n 2,4 GHz / 5 GHz 600 Mbit/s 250 Mbit/s 100 m 30 m
802.11ad 60 GHz 7000 Mbit/s 2500 Mbit/s 10 m 6 m
802.11ac 5 GHz 1300 Mbit/s 430 Mbit/s 50 m 20 m
802.11ah 0,9 GHz 18 Mbit/s 150 Kbit/s 1000 m k. A.
802.11ay Kommt 2018
802.11ax Kommt 2019 (Nachfolger von 11ac)

Empfehlung

Ich empfehle jedem, sich mindestens einen Router mit dem WLAN Standard 802.11n anzulegen. Dieser unterstützt neue und alte Geräte, hat eine gute Übertragungsrate und eine hohe Reichweite. Je nach Anwendung sind auch andere Standards empfehlenswert, wie zum Beispiel ein 802.11ad Router wenn auf kurzen Distanzen hohe Datenmengen übertragen werden sollen.

Nächste Lektion:
Nützliche Zusatzfunktionen im Router

Zurück zur Übersicht