Router aufstellen und einrichten

Router aufstellen

Bei der Auswahl des richtigen Ortes ist natürlich zu berücksichtigen, wo der DSL- oder Kabelanschluss ist. Auch ist ein zentraler Aufstellungsort zu empfehlen, damit alle Eckes des Zuhauses mit einer ausreichenden Signalstärke versorgt sind. Der Router wird dann direkt mit dem DSL- bzw. Kabel- oder Glasfaseranschluss verbunden. Meist liegt dem Router auch eine Anleitung zur Einrichtung bei. Kabelgebundene Telefone und Faxgeräte werden bei einem IP-Anschluss direkt in den Router eingesteckt. DECT-Telefone werden später über das Routermenü eingerichtet.

Verbindung herstellen

Vor der Einrichtung muss der PC per WLAN oder besser per Kabel mit dem Router verbunden werden. Anschließend öffnet man den Browser und tippt die vorgegebene Adresse ein. Je nach Hersteller ist es eine eigene Internetadresse oder eine IP-Adresse. Bei einer Fritz!Box tippt man beispielsweise „fritz.box“ in die Adresszeile des Browsers ein.
Nach erfolgreicher Anmeldung folgt die Einrichtung. In den meisten Fällen richtet der Router die Internetverbindung automatisch ein. Falls nicht, hat man vom Provider ein Datenblatt bekommen. Diese Daten müssen dann manuell in den Router abgetippt werden. Die Verbindung mit dem Internet und die Einrichtung des Anschlusses kann einige Minuten dauern.

Router einrichten

Anschließend folgt man einfach der Anleitung. Es wird nach einem Namen für das WLAN sowie eines Passworts gefragt. Teilweise ist auch schon ein Passwort voreingestellt (meist ein 16-stelliger Code). Diesen kann man gerne behalten, denn dieser ist extrem schwer zu knacken. Generell sind die Einrichtungsassistenten so gut, dass der Prozess nicht erklärungsbedürftig ist.

Ist die Einrichtung einmal abgeschlossen, können noch Zusatzfunktionen eingerichtet werden. Hat man zum Beispiel einen eigenen Server Zuhause stehen, müssen für diesen sogenannten Port-Freigaben eingerichtet werden. Auch eine Priorisierung von Geräten ist möglich, zum Beispiel wenn der Server dauerhaft eine gute Verbindung haben soll auch wenn viele Geräte im Internet surfen. Weitere nützliche Zusatzfunktionen findest du im entsprechenden Artikel.

Bei mobilen Routern bzw. LTE-Routern ist darauf zu achten, dass der Empfang am Aufstellungsort gut ist. Er sollte somit nicht mitten in der Wohnung/Haus aufgestellt werden, sondern eher am Fenster, da der Empfang dort meist besser ist.

Nächste Lektion:
Ein Heimnetzwerk aufbauen – Anleitung Teil 1

Zurück zur Übersicht